Sardinien entdecken – Gorropu.com

Canyoning – Abenteuer Schlucht

Für sportlich Ambitionierte halten Sardiniens Schluchten ganz be­sondere Landschaftseindrücke bereit. Gerne begleiten wir Sie zu den schönsten Canyons der Insel.

Und Sie werden sehen: Canyoning macht vor allem unheimlich viel Spaß!
Die erforderlichen Techniken werden vor Ort erklärt, die Ausrüs­tung (Seile, Helme, Klettergurte) stellen wir.

Leichte Touren für alle

“Einfach anfangen” mit wenigen und kurzen Abseilstücken z.B. in der Codula Fuili oder im Badde Doronè. Bei diesen Touren neh­men wir uns besonders viel Zeit, um alle Teilnehmer mit der Abseil­technik vertraut zu machen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, ge­eignet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Mittelschwere Touren

Diese Touren sind länger und haben höhere Abseilstücke, z.B. Bacu Esone und Gorropeddu. Vorkenntnisse nützlich oder erforderlich, geeignet für Jugendliche und Erwachsene.

Canyoning vom Feinsten am Rio Pitrisconi (nur im Juli und Au­gust): Diese Schlucht führt auch im Sommer Wasser! Uns erwarten glasklare Becken, erfrischendes Wasser und spannende Abseil­stellen in grandioser Natur. Cool für die Kids und faszinierend für die Erwachsenen! Ab 12 Jahre, mindestens der Freischwimmer muss vorhanden sein.

Unser Tipp
Ein Urlaubshighlight der besonderen Art ist die Durchquerung der gesamten Gorropu-Schlucht. Im Schluchtinnern erwarten Sie mehrere Kletterstellen sowie gut abgesicherte klettersteigähnliche Passagen. Für diese Tour ist keine Abseil-/Klettererfahrung erforderlich, aber eine gute Kondition!

Schwierige Touren

Hier erwarten die Teilnehmer lange Schluchten mit technisch schwierigen Abseilstücken, teilweise müssen kleine Seen oder Gumpen mit dem Schlauchboot überquert werden, z.B. Orbisi, Bacu Padente, Codula Or Lagos, Badde Pentumas.

Preise und Termine auf Anfrage.

nach oben ↑

Blick von oben auf Kletterer in einer engen Felsschlucht
Canyoning in der Orbisi-Schlucht
Kletterer am Rio Pitrisconi
Am Rio Pitrisconi
Klettergruppe in einem Canyon
Canyoning in der Orbisi-Schlucht