Sardinien entdecken – Gorropu.com

Höhlenforschen – unterirdische Wunderwelten entdecken

Sardiniens Kalkberge sind durchlöchert wie ein Schweizer Käse – ideale Bedingungen für Höhlenforscher!

Und gleich zu Beginn wollen wir mit einem weit verbreiteten Vor­urteil aufräumen: Nicht alle Höhlen sind kalt, eng und schlammig! Geheimnisvolle Flüsse, tiefe Seen, schneeweiße Aragonitkristalle und Tropfsteine in einer unvorstellbaren Vielfalt geben jeder dieser unterirdischen Welten ihren eigenen stillen Reiz.
Wir stellen die Ausrüstung und erklären, wo erforderlich, die entsprechenden Techniken vor Ort.

Leichte und mittelschwere Touren für alle

Höhlenforschen für alle Interessierten in leicht zugängliche Höhlen mit und ohne Wasser. In einigen Höhlen (mittel) gibt es Kletter- und Abseilstellen.
Beispiele: Rutta Niedda, Heliches Artas, Sos Sirios, Locoli.

Schwierige Touren

Technisch anspruchsvolle Höhlenbegehungen, z.B. Grotta Donini, Su Palu, Su Bentu. Diese Touren sind länger, wir bewegen uns auch in unwegsamen Gelände und benutzen teilweise Höhlenfor­scherausrüstung.

Preise und Termine auf Anfrage.

nach oben ↑

Ausgeleuchtete Tropfsteinhöhle mit einer Forscherin
Höhlenforschen in der Codula di Luna
Sich abseilende Frau in einer Höhle
Abseilen in die Höhle